Sind Hühner wirklich so leicht zu halten, wie das Internet verspricht?

Wenn Du Dich mit den Gedanken beschäftigst Hühner bei Dir im Garten einziehen zu lassen, dann wird dies vermutlich nicht der erste Blogbeitrag sein, den Du dazu gelesen hast. Und vermutlich wurde Dir bereits versprochen, dass Hühner zu halten super einfach ist. Vielleicht hast Du mich hier auch über meinen Blogbeitrag „8 Must-Haves für die Hühnerhaltung“ gefunden. Aber ich spoiler Dich jetzt schon mal: Ganz so einfach ist es tatsächlich nicht. Die Hühnerhaltung musst Du Dir sorgfältig überlegt und gut planen.

Sind Hühner so leicht zu halten, wie das Internet verspricht?

Darum solltest Du die Hühnerhaltung gut planen

Hühner haben hohe Ansprüche an die Haltung und die Fütterung. Werden diese Ansprüche bewusst oder unbewusst ignoriert, sind Verhaltensstörungen und körperliche Beeinträchtigungen die Folge. Die häufigste Verhaltensstörung ist das Federpicken, welches sogar in Kannibalismus enden kann (aber nicht muss). Folgen einer falschen Haltung können

  • Fußballengeschwüre
  • Brustbeinbrüche
  • Atemwegsprobleme

und vieles mehr sein. Diese sind vermeidbare Leiden und Schmerzen für Hühner. Deshalb lege ich Dir ans Herz Artikel, die Dir versprechen, wie einfach die Hühnerhaltung ist, kritisch zu betrachten.

  • Was genau soll einfach sein und warum? Ist die Argumentation logisch?
  • Und glaubst Du wirklich, dass Hühner niemals krank werden und es nie Probleme gibt?

Vermutlich bist Du an dieser Stelle des Artikels verunsichert, ob die Hühnerhaltung wirklich etwas für Dich ist, und das ist auch gut so. Die Entscheidung sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Denn wer sich ein Haustier zulegt hat auch die Verantwortung dafür – in guten, wie in schlechten Zeiten. Und bevor wir zu den positiven Aspekten der Hühnerhaltung kommen, habe ich noch 5 kritische Fragen, die Du für Dich ehrlich beantworten musst.

5 Fragen, die sich Anfänger vor der Hühnerhaltung nie stellen

Frage 1: Hast Du jeden einzelnen Tag Zeit, um wenigstens die Grundversorgung der Hühner zu machen? 

Hast Du jeden Tag Zeit für Deine Hühner?

Hühner machen mal mehr und mal weniger Arbeit, aber sie machen vor allem eins: Konstant jeden Tag Arbeit.

  • Sie wollen morgens mit Futter und Wasser versorgt,
  • rausgelassen und
  • von dir kurz oberflächlich abgecheckt werden.
  • Du musst jeden Tag Eier absammeln und
  • abends muss das Törchen wieder zu gemacht werden, damit Fressfeinde draußen bleiben.

Alles dauert zwar Einzelnen nicht sonderlich lange, aber es muss gemacht werden. Zusätzlich kommen auch zeitaufwendige Aufgaben auf Dich zu, wie z.B. Ausmisten und Milben-Prophylaxe.

Frage 2: Wer kümmert sich um Deine Hühner, wenn Du im Urlaub bist?

Wer kümmert sich um Deine Hühner, wenn Du im Urlaub bist?

Den Hund kannst Du je nach Urlaubsziel mitnehmen, bei der Katze ist das eher selten aber Hühner kannst Du auf keinen Fall mitnehmen. Eine Urlaubsvertretung zu finden ist nicht immer einfach. Diese muss ja auch durchgehend können, wenn Du nicht da bist. Kommen Dir schon Namen in den Kopf, die Du fragen kannst?

Frage 3: Sollen dir die Hühner billige Eier liefern?

Sollen die Hühner billige Eier legen?

Wenn Deine Motivation ist Hühner aus Kostengründen zu halten, und selbst wenn Du nie zum Tierarzt gehst, dann muss ich Dich enttäuschen. Selbst wenn Du das billigste Haus kaufst und Dir auch sonst keine Mühe gibst, werden Hühner nicht rentabler als Eier aus dem Supermarkt. Vor allem das Futter ist teuer. Außerdem musst Du Arbeitszeit investiere und ein Minimum an Milben- und Prädatoren-Prophylaxe machen. Und ganz im Ernst, wenn Hühner nur billige Eiermaschinen für Dich sein sollen, dann spar Dir die Arbeit und Verantwortung und kauf Dir Eier im Supermarkt. Hühner haben wirklich etwas Besseres verdient als verantwortungslos gehalten zu werden.

Frage 4: Bist Du in der Lage spontan Beträge ab 100 € beim Tierarzt zu lassen?

Bist Du in der Lage Tierarzt-Rechnungen zu bezahlen?

Krankheiten und Verletzungen lassen sich nie vermeiden. Im blöden Fall bemerkst Du erst am Wochenende, wenn Du Zeit hast, die Tiere genauer zu beobachten, dass etwas nicht stimmt. Also machst Du direkt montags einen Tierarzttermin für die Woche aus. Blöd nur, dass Hühner als Beutetiere erst sehr spät zeigen, dass sie Schmerzen haben. Schnell landet die Tierarzt-Rechnung bei 100 € und mehr. Frag Dich ehrlich, ob oder wie oft Du Dir das leisten kannst.

Frage 5: Ist überhaupt ein fachkundiger Tierarzt in Deiner Nähe?

Gibt es einen Tierarzt für Hühner in Deiner Nähe?

Mal eben einen Termin beim gleichen Tierarzt ausmachen, wie für Deinen Hund, kann schnell zum teuren Vergnügen ohne Ausgang führen. Denn Vögel sind in der Diagnose und Behandlung ganz anders zu behandeln als andere Tiere. Die wenigsten Kleintierärzte haben das Fachwissen, um Vögeln wirklich zu helfen. Das müssen sie auch nicht haben. Sie haben sich einfach auf andere Tiere spezialisiert. Aber für Dich kann das zum Problem werden. Wärst Du auch bereit für das Wohl Deines Tieres weitere Strecken mit dem Auto zu fahren? 

Du bist noch nicht abgeschreckt? Perfekt! Du hast großes Potential ein*e super Hühnerhalter*in zu werden. Aber jetzt verrate ich Dir noch, warum Hühner so toll für den Garten sind. 

Darum sind Hühner grandiose Haustiere

Die Eierproduktion ist eigentlich nur ein netter Nebeneffekt zu dem, was Hühner in Wirklichkeit zu bieten haben. Vergiss mal kurz all die Verantwortung und die potentiellen Probleme. Hühner sind sehr lustige Tiere. Sämtliche Hühnerhalter*innen werden Dir bestätigen können, dass es großes Kino ist, den Hühnern beim „Hühner sein“ zuzuschauen. Zudem sind sie alles andere als dumm. Ganz entgegen dem, was die Beschimpfung „dummes Huhn“ impliziert. Häufig werden Hühner einfach in ihrem Verhalten nicht verstanden. Aus Sicht des Huhnes ist es ziemlich logisch so zu handeln, wie es handelt. Für sich versucht es immer die beste Lösung zu finden. Dass es nicht unbedingt das ist, was wir von ihm wollen, macht eher uns zu den „Dummen“. Oder was meinst Du?

Auch wenn Hühner nicht besonders kuschelig sind, finde ich,dass sie hervorragend für Kinder (unter Aufsicht!) als Haustiere geeignet sind. Hühner halten Distanz zum Menschen, und sie anfassen zu dürfen ist ein ordentliches Stück Arbeit. Natürlich gibt es da rassebedingte Unterschiede aber auch innerhalb einer Rasse gibt es sehr zutrauliche Tiere und solche, die sich niemals anfassen lassen. Ich finde, das ist eine hervorragende Gelegenheit Kindern etwas über rücksichtsvollen und respektvollen Umgang mit Tieren beizubringen. Und das Strahlen in den Augen, wenn die Hühner dann doch endlich aus der Hand fressen, ist unbezahlbar. Das ungläubige Zusammenzucken, wenn sie merken, dass der Schnabel beim Fressen ganz schön in die Hand zwickt, auch. Wenn Du Dir jetzt denkst, dass Hühner in Deinem Garten wirklich toll wären, dann bleib unbedingt dran und bereite dich gut vor. Häufig ist es sinnvoller länger zu warten, es aber dann richtig gut umzusetzen. Wenn Du bei der Planung Deiner Hühnerhaltung gerne an die Hand genommen werden möchtest und Du Fachwissen gebündelt an einem Ort suchst, dann komm in mein Coaching „ErstesHuhn“. Und falls Du jetzt denkst, dass Du gar nicht warten willst, sondern am liebsten schon gestern gestartet hättest, dann atme mal tief durch. Die Planung ist, wenn sie ordentlich sein soll, nicht mal eben gemacht. Du sparst Dir mit dem Coaching einiges an Recherchezeit und vermeidest unnötige Fehler. Auf den Start zu warten, lohnt sich!

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute für den Einstieg in die Hühnerhaltung.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Meld dich an zu meinem

Newsletter